Unsere Schule

Leitbild

 

Das Ziel der Skihauptschule Neustift ist es,

  • junge talentierte Ski- und SnowboardfahrerInnen auf die Anforderungen eines späteren Leistungstrainings vorzubereiten,

  • den jungen Menschen aber zugleich eine qualifizierte schulische Ausbildung anzubieten

  • eine individuelle soziale Begleitung und persönliche Kompetenzsteigerung zu gewährleisten.

Der möglichen Gefahr, dass die SchülerInnen im Rahmen des Spitzensportes mit einem zu hohen psychischen Druck konfrontiert sind, wird an der Skihauptschule durch geeignete pädagogische und psychologische Betreuung und Begleitung entgegengewirkt.

Nur wenige der jungen Talente werden wahrscheinlich den Durchbruch in die absolute Weltspitze schaffen und davon leben können. Der größere Rest der SportlerInnen aber wird auf eine fundierte Schulausbildung angewiesen sein, die eine Vielfalt an Berufsmöglichkeiten eröffnet. Eine solche Ausbildung möchte die Skihauptschule unter größtmöglicher Rücksichtnahme auf die sportliche Belastung vermitteln.

 

Organisation

 

An der Skihauptschule sind Sport und Schule keine Gegensätze, sondern sind so organisiert, dass das schulische Angebot sich nach den Bedürfnissen des Skisports richtet.

  • Klassen mit geringer Schülerzahl

Im Durchschnitt wird eine Skihauptschulklasse aus ca. 18 SchülerInnen gebildet, wodurch optimale Möglichkeiten zur schulischen Förderung gegeben sind.

  • Trimestereinteilung

Das Schuljahr an der Skihauptschule Neustift wird aufgrund der ski- bzw. snowboardsportlichen Notwendigkeiten in Trimester eingeteilt:

  1. Vorbereitungsphase (Schulbeginn bis Weihnachten)

  2. Rennphase (Weihnachten bis Ostern)

  3. Regenerationsphase (Ostern bis Schulschluss mit Sonderferien vor  Pfingsten)

Jedes dieser Trimester hat einen eigenen Stundenplan: Im Winter wird weniger Unterricht gehalten, um mehr Zeit für den Sport zu bekommen. Der Stundenausgleich findet jedoch im Herbst und im Frühjahr statt, sodass die SchülerInnen keine schulischen Nachteile befürchten müssen.

  • Flexibilität des Unterrichts

Sportliche Schwerpunkttrainings und Wettkämpfe verlangen, dass der Stundenplan manchmal kurzfristig umgestellt wird. Der Unterricht kann in diesem Fall auf den Nachmittag verschoben oder an einem anderen Tag nachgeholt werden.

  • Förderunterricht

Da das häusliche Lernen mit Unterstützung der Eltern wegen des Internatsaufenthalts der Kinder nicht möglich ist, werden die SchülerInnen täglich im Förderunterricht der Skihauptschule von ihren Lehrpersonen betreut (siehe Lernbetreuung!).

  • Früherer Schulbeginn

Schul- Trainings- und Internatsbetrieb an der Skihauptschule Neustift beginnen 1 Woche früher als der offizielle Schulbeginn in Tirol. Damit werden die Sonderferien vor Pfingsten eingebracht.

 

Verhaltensvereinbarungen in der Ski-MS

Verhaltensvereinbarungen Ski-MS Neustift
Adobe Acrobat Dokument 86.0 KB