Landescup in Mieders

Landescup RSL in Mieders - ein voller Erfolg!

Aufgrund der großen Neuschneemengen der vergangenen Tage und der damit einhergehenden Sperre der Pisten in der Schlick wurde der Landescup RSL vom Veranstalter WSV Neustift kurzerhand nach Mieders verlegt. Eine goldrichtige Entscheidung, denn auf der kompakt-harten Talabfahrt der Serlesbahnen Mieders fanden alle Teilnehmer äußerst faire Bedingungen vor.

Den Bedingungen nichts nach standen die tollen Platzierungen vieler SkimittelschülerInnen. Hervorzuheben ist sicher die Leistung von Jack IRVING, der in der Klasse U14 männlich vor seinem Schulkollegen Thomas STUBENBÖCK siegte. Ebenfalls aufs Stockerl schaffte es Lana HRGIC mit dem 3. Rang in der Klasse U14 weiblich. Unter die TOP 5 schafften es außerdem Valentina RINGS-WANNER (4.), Sarah HUBER (5.) und Linus WALCHER (5.).

Sarah HUBER holte sich mit dem starken 5. Gesamtrang und Laufbestzeit im zweiten Durchgang den begehrten Speedy für die Jahrgangsschnellste. Erfreulich, dass in der Jahrgangswertung der 2006er-Mädchen mit Maja WAROSCHITZ (2.), Larissa REITER (3.) und Lea POLAK (4.) weitere Skimittelschülerinnen folgten. Sieben unserer Mädchen in den Top 10 der Gesamtwertung der Klasse U14 sind ein sehr zufrieden stellendes Ergebnis!

Bei den Burschen gelang es weiters Johannes WINKLER (3.) und Johannes STÖCKL (4.) sich unter den Top 5 im Jahrgang zu platzieren.

Erfreulich auch ein Blick auf unsere ehemaligen SchülerInnen: Der Doppelsieg von Selina KLEINLERCHER und Natalie FALCH in der Klasse U16 weiblich und mit Niklas BÖCK (2.), Lukas SCHRANZ (3.), Christoph PÖLL (4.) und Fabio WALCH (5.) vier ehemalige Schüler unter den Top 5 in der Klasse U16 männlich zeigen, dass unsere Arbeit fruchtet.


Der PARALLELSLALOM am Sonntag musste leider nach dem ersten Durchgang wegen der Gefahr, die von umstürzenden Bäumen ausging, abgebrochen werden. Schade für viele unserer SchülerInnen, die sich im ersten Lauf gute Ausgangspositionen geschaffen hätten, aber die Sicherheit steht natürlich an erster Stelle. Der Bewerb wird nun zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Dasselbe gilt für die Preisverteilung des samstägigen Riesenslaloms in Mieders.